Textilveredelung für Sicherheitsbekleidung

Materialveredelung

 

Textilveredelung ist die Bearbeitung von Materialien, um ihnen weitere Eigenschaften zu verleihen. Die Veredelung folgt nach der Textilherstellung, wird in der Praxis mit dieser verfahrenstechnisch aber vielfach verwoben. Es werden verschiedene Verfahren eingesetzt: Behandlung mit Chemikalien, mechanische und thermische Verfahren sowie eine Kombination aus mehreren Verfahren.

Verfahren

Zu den Verfahren zählen Vorbehandlungen, wie Waschen, Bleichen, Spannen und Krumpfen, um nur einige zu nennen. Das Krumpfen erläutern wir hier. Dann gibt es farbgebende Prozesse, wie das Einfärben und Bedrucken von Stoffen. Hier können bereits Warnfarben ins Material gebracht werden. Danach folgt die Ausrüstung, die für Sicherheitsbekleidung von besonderer Bedeutung ist; ebenso wie die Beschichtung von Gewebe und Stoffen.

Materialausrüstung

Hier stellen wir Ihnen die wichtigsten Technologien zur Textilveredelung vor sowie die Firmen, die diese speziell für die Sicherheitsbekleidung entwickelt haben und jetzt einsetzen. Die Marken sind zum Teil bekannt, die Verfahren und das Ergebnis dahinter meist weniger. Machen Sie sich selbst ein Bild.

3MTM

3MTM ist der führende Entwickler und Hersteller für Reflexmaterialien. Diese bestehen aus bis zu 30.000 halbversiegelten Glaskugeln pro cm², die das einfallende Licht direkt zurück zur Lichtquelle reflektieren. Angestrahlte Personen werden um wertvolle Sekunden früher sichtbar und die Unfallhäufigkeit deutlich reduziert. Diese Technologie ist unter dem Namen 3MTM ScotchliteTM Reflective Material bekannt und wird von unseren Ausrüstern für die Berufsbekleidung verwendet.

Appretur

Mit diesem speziellen, textilen Ausrüstungsverfahren werden dem Material positive Gewebeeigenschaften zugewiesen. Eigenschaften sind: wasserabweisend, antistatisch, flammhemmend oder antimikrobiell. Unser Lieferant KÜBLER verwendet es in seinen Produktlinien, um die Bekleidung vor Schmutz, Wasser und Flecken zu schützen.

Cordura

Bekleidungen, die das Material Cordura verwenden, sind besonders strapazierfähig, verlässlich und extrem komfortabel. Bei diesem Verfahren werden geschnittene Polyamid-Fasern erneut versponnen und dann verwoben. Dieses robuste Material wird deshalb unter anderem beim Militär und für die Herstellung von Motorradschutzkleidung verwendet. Bei dieser Marke können Sie mit einem sehr hochwertigen und langlebigen Material rechnen.

Cold Black

Diese Technologie ermöglicht zwei Funktionen der Kleidung. Dunkles Material reflektiert Wärmestrahlung, so dass sich die Person, die dieses Material trägt nicht aufheizt. Helles Material blockt UV-Strahlung ab, so dass z. B. Sonnenstrahlen keine Hautschäden verursachen. Bei Sonne- und Wärmeeinstrahlung achten Sie auf das Material Cold Black.

Kermel

Kermel ist eine Mischung aus Meta-Aramid und Beltron Antistatik. Zu den hervorragenden Eigenschaften von Meta-Aramid, vorgestellt in unserem Artikel Materialkunde, wird durch die Beimischung von Beltron noch ein antistatischer Effekt erreicht. Das Material ist nun ein äußerst thermostabiles und resistentes Gewebe, das selbst bei direkter Beflammung nicht bricht und somit seinen Träger vor Verbrennungen 2. Grades schützt. Dazu ist es leicht und komfortabel.

Proban

Proban ist ein chemisches Verfahren, bei dem Baumwolle mit flammhemmenden Polymeren ausgerüstet werden. Das hat den Vorteil, dass die natürlichen Eigenschaften der Baumwolle, wie der hohe Komfort und die Luftdurchlässigkeit erhalten bleiben. Der Flammschutz bleibt auch nach wiederholten Wäschen- und Reinigungszyklen erhalten.

Sanflor

Gewebe mit diesem Markenzeichen werden durch im letzten Arbeitsgang professionell geschrumpft. Dies beugt dem späteren Einlaufen beim Waschen vor und sorgt für lange Formbeständigkeit des Materials. Man spricht hierbei vom Krumpfen.

Skytex

Bei Skytex handelt es sich um eine spezielle Gewebekonstruktion, die verschiedene Eigenschaften mit einander verbindet. Zum einen umfasst sie die Eigenschaften der Winddichtigkeit und Atmungsaktivität, zum anderen ist sie äußerst strapazierfähig und scheuerfest sowie schmutzabweisend. Eine gute Kombination, die sich bestens für Berufsbekleidung z. B. für den Außeneinsatz eignet.

Sympatex

Sympatex ist eine 0,01 mm starke Funktionsmembran. Diese Membran aus Polyester ist windabweisend, wasserabweisend und atmungsaktiv. Damit ist sie gut geeignet für Sicherheitsbekleidung von Personen, die in extremen Umgebungen arbeiten müssen. Die Funktionsweise einer Membran lesen Sie nach in unserem Artikel: Materialkunde für Bekleidung.

Fazit

Textilveredelung bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, Berufsbekleidung eine besondere Qualität zu verleihen. Wie haben unsere Partner so ausgewählt, dass wir Ihnen die bestmögliche Berufsbekleidung anbieten können. Wichtig ist uns dabei auch zu wissen, wie diese Qualität erzeugt wird, um Sie auch darüber zu informieren.

Textilveredelung für Sicherheitsbekleidung
Nach oben scrollen